schwanenstadt.news ELENA KAPSAMER MISCHT IN DER WM ORDENTLICH MIT.
Dsc 0488?1527067492

ELENA KAPSAMER MISCHT IN DER WM ORDENTLICH MIT.

Veröffentlicht von schwanenstadt.news
Am 19. und 20. Mai war unsere Ausnahme-Motocrosserin Elena Kapsamer beim WM-Lauf in Teutschenthal (Deutschland) mitten im Renngeschehen. Hier gehts zum Rennbericht.

 

 

Ort/Place: Teutschenthal, GermanyDatum/Date: 19. und 20.05.2018 FIM Woman World Championship:

Die dritte Runde zur FIM Damen Weltmeisterschaft führte uns nach Deutschland, genauer gesagt nach Teutschenthal. Dieses Mal hatte der Wettergott einsehen mit allen Akteuren und sorgte für perfekte Wetterbedingungen von Freitag bis Sonntag. In Deutschland waren an diesem Wochenende nur 38 Fahrerinnen am Start was bedeutete, dass nur um die Startplätze Qualifikation gefahren werden musste. Elena konnte im freien Training die 17. beste Zeit und im Qualifikationstraining die 29. beste Zeit einfahren.

Lauf 1: Elena erwischte keinen guten Start und bog im hinteren Drittel des Feldes in die erste Kurve ein. Sie versucht dann sofort den Anschluss ans Mittelfeld zu finden und pushte so gut sie konnte. Sie konnte aber über das ganze Rennen keinen guten Rhythmus finden und so fuhr das MSV-Schwanenstadt Cofain Racing Team Mädchen als 29. über die Ziellinie. Dies war nicht die Platzierung, die sich Elena vorgenommen hatte.

Lauf 2: Wie schon in Portugal war Elena im Warmup unter den 10 schnellsten Fahrerinnen! Der Start funktionierte dieses Mal besser als im ersten Lauf. Sie bog als 22. in die erste Kurve ein und kam dann sogar als 19. aus der ersten Runde zurück. Elena fand auch einen guten Rhythmus und konnte im Verlauf des Rennens bis auf die 16. Position nach vorne fahren. Wie schon in Portugal hatte sie jedoch auch diese Mal ein kleines Problem. In einer tiefen Rille blieb sie mit den Fußrasten hängen und musste kurz zu Boden. Dies nutzten ihre Konkurrenten und so fuhr sie als 24. über die Ziellinie.

Elena hat den Speed für die Top 20. Was noch fehlt ist die Konzentration über die gesamte Renndistanz zu halten. Im Grunde ist ihre Leistung aber sehr gut. Von allen mit 2-Takt Maschinen teilgenommenen war sie über das ganze Wochenende die drittschnellste Fahrerin.

Das nächste Rennen ist ein Europameisterschaftsrennen welches ebenfalls in Deutschland stattfindet. Dieses Mal geht es nach Dreetz/Berlin!

 

Quelle: EK699

Kategorie SPORT

// Kommentare zu diesem Thema

// Aktuelle Beiträge