schwanenstadt.news Elena Kapsamer bei der FIM MX-Damenweltmeisterschaft
Img 3824?1523948454

Elena Kapsamer bei der FIM MX-Damenweltmeisterschaft

Veröffentlicht von schwanenstadt.news
Ort/Place: Agueda, Portugal / Datum/Date: 14. und 15.04.2018 / FIM Woman World Championship: Die zweite Runde zur FIM Damen Weltmeisterschaft fand in Agueda, Portugal statt.

 

Nach heftigen Regen welcher die ganze Woche über bis Donnerstag anhielt, waren wir nicht sicher ob die Rennen überhaupt stattfinden können. Umso mehr waren wir über die guten Streckenbedingungen beim Besichtigen der Strecke überrascht. Dieses Mal waren „nur“ 46 Nennungen wo letztendlich dann 35 Teilnehmer am Start standen. Elena konnte im freien Training die 17. beste Zeit und im Qualifikationstraining die 24. beste Zeit einfahren. Als einzige Starterin mit einer Standard 125ccm Maschine war dies eine ganz gute Leistung. 

Lauf 1: Diese mal nahm Elena sich vor den Start aggressiv und ohne Kompromisse durchzuziehen. Dafür wurde noch am Dienstag auf einem originalen Startgatter bzw. Startblech in Schwanenstadt geübt. Das Vorhaben wurde auch gut umgesetzt und Elena ging als 14. in die erste Kurve. Danach ging es sofort steil bergauf und das MSV-Schwanenstadt Cofain Racing Team Mädchen musste aufgrund des Motorleistungsdefizites sofort einige Plätze einbüßen. Elena fand dann schnell ihren Rhythmus auf der sehr selektiven Strecke und konnte bis auf P22 nach vorne fahren. Gegen Ende des Rennens musste sie dann noch 4 Läuferinnen passieren lassen und kam als 26. ins Ziel. 

Lauf 2: Der zweite Lauf war ein hartes Rennen! Es regnete die ganze Nacht und daher war die Strecke extrem matschig! Im Warm-up war Elena unter den 10 schnellsten Fahrerinnen! Allerdings ist sie in ihrer letzten Runde ziemlich schwer gestürzt! Glücklicherweise haben wir es geschafft, sie und das Motorrad für das Rennen bereit zu machen! Elena hatte einen guten Start, verlor aber beim ersten Anstieg wiederum viele Plätze! Sie fand dann einen guten Rhythmus und überholte Fahrerin um Fahrerin! Sie war bereits auf P18, als sie leider wieder stürzte! Sie schaffte es aber wieder bis auf den 19. Platz nach vorne zu fahren und war auch schon im Kampf um Platz 18. In ihrer letzten Runde machte sie einen blöden Fehler und stürzte erneut. Am Ende beendete Elena das Rennen auf P21! Elena ist ein bisschen enttäuscht, weil sie an diesem Wochenende den Speed für die besten 15 hatte. Auf der anderen Seite ist es ihre beste Position in der Weltmeisterschaft bisher! Sie wird weiterkämpfen und irgendwann wird es mit den ersten Punkten auch klappen. 

Nächste Woche hat Elena eine Rennpause! Sie wird diese Pause nutzen, um an einigen Schwachstellen zu arbeiten, bevor sie zum ersten Europameisterschaftsrennen nach Dänemark reist. Wie es ihr dort ergangen ist erfahrt ihr in zwei Wochen. Bitte fest die Daumen drücken!! 

 

Quelle: EK699

Kategorie SPORT

// Kommentare zu diesem Thema

// Aktuelle Beiträge