schwanenstadt.news Elena Kapsamer absolviert 4. WM-Lauf und holt ersten WM Punkt.
29872971 10214290504290903 7679875991071060428 o?1529335036

Elena Kapsamer absolviert 4. WM-Lauf und holt ersten WM Punkt.

Veröffentlicht von schwanenstadt.news
FIM Woman World Championship in Ottobiano (Italy). 16. u. 17.06.2018 - RENNBERICHT: Die vierte Runde zur FIM Damen Weltmeisterschaft führte uns nach Ottobiano in italien.

 

Ottobiano ist eine Sandstrecke und daher gingen alle Vorbereitungen von Elena in diese Richtung. Elena bekam ein persönliches Fahrwerksetting von der Firma Suspension Tech für dieses Rennen zur Verfügung gestellt. Diese Maßnahme hat Elena es ermöglicht, auf die sehr gute Position 23 in der Qualifikation zu fahren. 

Lauf 1: Der Start war wesentlich besser als in den Rennen zuvor. Natürlich haben die 4-Takt Motorräder beim Start einen großen Vorteil und Elena kann dies nur durch besonderen Einsatz ausgleichen. Als Belohnung für ihren Mut konnte das MSV-Schwanenstadt Cofain Racing Team Mädchen auf Position 20 in die zweite Kurve einbiegen. Elena versuchte sofort ihren eigenen Rhythmus zu finden, was ihr auch gelang. Sie konnte über die gesamte Distanz ihr Rennen durchziehen und war zeitweise sogar auf Position 17 zu finden. Nach 20 Minuten und 2 Runden fuhr sie auf dem sehr guten 20. Platz ins Ziel, was den ersten Weltmeisterschaftspunkt bedeutete. Dies war Elenas großes Ziel für diese Saison, deshalb war die Freude groß nach dem Rennen. 

Lauf 2: Das Warmup am Sonntag wurde nur für ein lockeres Einfahren genutzt, da die Temperaturen bereits sehr hoch waren. Der Start funktionierte auch dieses Mal sehr gut. Beim Einbiegen in die erste Kurve wollte Elena von außen nach innen die Spur wechseln. Das Risiko wurde nicht belohnt und Elena kam nur auf Position 28 aus der ersten Runde zurück. Es dauerte auch viel länger als am Samstag, bis sie ihren Rhythmus fand. Am Ende fuhr Elena auf Position 23 über die Ziellinie und damit gab es in Lauf 2 leider keine WM-Punkte. 

Mit dem neuen Fahrwerkssetting fühlt sich Elena von Training zu Training und von Rennen zu Rennen wohler. An dieser Stelle noch einmal vielen Dank an Norbert Stadlbauer von Suspension Tech GmbH. Die Saisonziele sind mit diesem Wochenende alle erfüllt.

Als neues Ziel werden weitere Podiumsplätze in der Tschechischen WMX und in der Europameisterschaft angepeilt. Des Weiteren wird hart daran gearbeitet sich in Richtung Top 15 in der Welt vorzuarbeiten. Dass das nicht leicht wird, kann ein jeder bestätigen der schon einmal einen Damen- Weltmeisterschaftslauf live gesehen hat. Den Speed, den die besten Damen der Welt mittlerweile fahren, ist wirklich beeindruckend. 

Das nächste Rennen ist am 1. Juli der dritte Lauf zur Internationalen Tschechischen Meisterschaft in Dalecin. 

 

Quelle: EK699

Kategorie SPORT

// Kommentare zu diesem Thema

// Aktuelle Beiträge